• Intensivpflege günstig abrechnen

Intensivpflege ohne Kosten-Risiko planen und abrechnen

Für die Abrechnung zahlen Sie nur 0,1%* für jeden Euro über 60.000 Euro Abrechnungsvolumen pro Monat. Und bis 60.000 Euro günstige 0,5%*. Für die Abrechnung zahlen Sie nur, wenn Einnahmen da sind. So bewahren Sie Ihre Liquidität und Gelassenheit im Umgang mit unvorhersehbaren Situationen.

Auch in der häuslichen Intensivpflege vermeiden Sie mit DMRZ.de das Kosten-Risiko. Sie sparen sich teure Softwareinvestitionen, da Sie die DMRZ.de Intensivpflege-Software zusätzlich nutzen können – ganz ohne Zusatzkosten.

Intensivpflege

Pflegedienste setzen auf DMRZ.de

Intensivpflege ohne Kosten-Risiko

Nirgends in der Pflege ist das unternehmerische Risiko so hoch wie in der Intensivpflege. Hohe Personalaufwendungen mit 24h-Pflege und parallele Bereitschaftsdienste für Vertretungen sind Grundvoraussetzung, um Ihre Intensiv-Patienten optimal zu betreuen. Dabei hängt Ihre komplette finanzielle Planung vom Leben einzelner Versicherter ab.

Stehen Sie vor der Entscheidung, eine Planungs- bzw. Abrechnungssoftware zu kaufen, müssen Sie schnell im 5-stelligen Bereich investieren. Auch monatlich anfallende Gebühren sind nicht unüblich. Das sind Kosten, die selbst dann weiterlaufen, wenn einer Ihrer Patienten stirbt und Einnahmen wegbrechen. Das muss nicht sein!

Abrechnung Intensivpflege

Entspannt abrechnen ohne Zusatzkosten

Dieses Kosten-Risiko vermeiden Sie mit der kostenlosen DMRZ.de-Pflegesoftware – ganz ohne Investitionen, monatliche Gebühren oder Mindestvertragslaufzeit.

Und für die Abrechnung zahlen Sie nur, wenn auch Einnahmen da sind. So bewahren Sie Ihre Liquidität und Gelassenheit im Umgang mit unvorhergesehenen Situationen.

Für die Abrechnung zahlen Sie nur 0,1%* für jeden Euro über 60.000 Euro Abrechnungsvolumen pro Monat. Und bis 60.000 Euro günstige 0,5%*.

Abrechnung Intensivpflege

Diese Leistungen können Sie abrechnen

Häusliche Intensivpflege nach SGB V:

  • Krankenhausvermeidungspflege (§ 37.1 SGB V)
  • Behandlungspflege (§ 37.2 SGB V)
  • Haushaltshilfen (§ 38 SGB V)
  • Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (§ 37b SGB V)


Leistungen im Rahmen der Pflegekasse nach SGB XI:

  • Pflegesachleistungen (§ 36 SGB XI)
  • Pflegekontrollbesuche/ Pflegeberatungsgespräche (§ 37.3 SGB XI)
  • Verhinderungspflege (§ 39 SGB XI)
  • Pflegehilfsmittel zum Verbrauch (§ 40 SGB XI)
  • Tages-/ Nachtpflege (§ 41 SGB XI)
  • Entlastungsleistungen (§ 45b SGB XI)


Sie können auch Leistungen im Rahmen des SGB XII wie Sozialamtsleistungen abrechnen. Zudem Inkontinenzpauschalen und Privatleistungen.

Ein Dienstplan pro Patient

Übersichtliche Dienstpläne schnell erstellt

Dienstpläne sorgen für effiziente Abläufe im Pflegealltag. Jedem Patienten oder einer Intensiv-WG kann ein Dienstplan fest zugeordnet werden. Das schafft klare Verhältnisse. Mitarbeiter und Leitung sehen auf einen Blick, wer wann eingeteilt und für wen verantwortlich ist. Springer können Dienstplanübergreifend eingesetzt werden.

Ihre Vorteile

  • Ein Dienstplan pro Patient
  • Einfache Dienstplanung in der Pflege
  • Individuelle Schicht- und Arbeitsplanung
  • Nutzung von voreingestellten Schichtmodellen
  • Berücksichtigung von Urlaubsansprüchen
  • Automatische Arbeitszeitberechnung
  • Langfristige Planung von Ausfallzeiten

Pflegesoftware, die wirklich einfach ist

Mit der Standortverwaltung Ihren Pflegealltag erleichtern

Sie möchten beispielsweise verschiedene Niederlassungen oder Teams (beides wird als Organisationseinheit bezeichnet) getrennt organisieren? Das ist mit der DMRZ.de Intensiv-Pflegesoftware wirklich einfach.

Für eine getrennte Organisation bekommt jede Einheit einen eigenen Dienstplan. Die Mitarbeiter werden den entsprechenden Einheiten zugeordnet und können auch in verschiedenen Einheiten zur Verfügung stehen. So lassen sich auch übergreifende Einheiten darstellen.

Dies ist gerade im Dienstplan eine Unterstützung, weil wenn Mitarbeiter schon in einer Einheit verplant sind, wird das im Dienstplan der anderen Einheit angezeigt. Vor allem bei einer größeren Unternehmensstruktur oder bei Intensiv-Pflegediensten, die auch andere Versorgungen haben, erleichtern Organisationseinheiten den täglichen Pflegealltag.

Lästige Doppelerfassungen vermeiden

Einfache Dokumentation der Pflege

Sie wollen jederzeit über den Zustand Ihrer Patienten informiert sein und sichergehen, die richtigen Maßnahmen in der Pflege durchgeführt zu haben. Dann setzen Sie auf die lückenlose Pflegedokumentation von DMRZ.de.

Ihre Vorteile

  • Doppelerfassungen vermeiden
  • Infos über Patienten überall verfügbar
  • Komfortable Historie der Dokumente
  • Evaluationshistorie durch praktische Archivierung
  • Papierdokumentation einfach ausdrucken
Auszahlung nachFactoring-Gebühr***
24 Stunden0,90 %
nach 3 Tagen0,77 %
nach 7 Tagen0,67 %
nach 10 Tagen0,57 %
nach 15 Tagen0,47 %

Optional: Vorfinanzierung für Intensiv-Pflegedienste

So einfach geht die Sofortauszahlung

Bei der Abrechnung über DMRZ.de übertragen Sie Ihre Daten wie gewohnt online an die Kostenträger. Zusätzlich werden Teilinformationen an die Bank für Sozialwirtschaft (BFS) gesendet (keine Patientendaten). Diese überweist Ihr Geld zum vereinbarten Zeitpunkt auf Ihr Konto.

Unsere Tarife sind wirklich günstig. Transparenz bei der Abrechnung ist uns wichtig: Die BFS versorgt Sie nach Eingang der Abrechnungsdatei mit aktuellen Informationen über alle Ankäufe und den jeweiligen Zahlungsstatus. Der Abschluss erfolgt nach 60 Tagen. Sollten nach Abschluss noch Rechnungspositionen offen stehen, so werden diese beim nächsten Ankauf verrechnet.

DMRZ.de-Pflegesoftware

Alle Funktionen auf einen Blick
Pflegeapp Icon
Statistik Icon
Mehrfachlizenzen Icon
Tourenplan Icon
Pflegedokumentation Icon
Arbeitszeitkontrolle Icon
Dienstplan Icon
Hotline Support Icon
Automatische Updates Icon
Plattformunabhängig Icon